Neuigkeiten aus dem Landhotel

Fragen an den PGA-Trainier Philipp Haas

31.05.2018

Im Gespräch mit Philipp Haas über den perfekten Start in den Golfsport, Tipps für die ersten Trainerstunden und die wichtigsten Ratschläge für Fortgeschrittene. Genießen Sie ab sofort unsere neuen Golf-Arrangements.
Lieber Philipp, welches Angebot empfiehlst du Neulingen, denen bei den ersten Sonnenstrahlen die Lust am Golfen in den Armen kitzelt?

Bei Interessenten die noch gar keine Berührung mit dem Golfsport hatten, wäre es sicherlich empfehlenswert, wenn man mit einer einzelnen Trainerstunde zum „schnuppern“ beginnen würde. In der Regel hat der Spielende nach einer Stunde durchaus einen Eindruck gewonnen, ob Golf etwas ist, was sie/er sich dauerhaft als Hobby vorstellen könnte! 
 
Welche Konzepte verfolgt Ihr beim ersten Golftraining? Was ist in den ersten Stunden wichtig?

Beim Golf sind der richtige Griff und Stand quasi alles entscheidend! Von daher wird während der ersten Stunde sehr stark darauf fokussiert, den Schüler mit der richtigen Positionierung sowie dem korrekten Greifen vertraut zu machen! Im Anschluss werden zunächst halbe Schläge geübt die in der zweiten Hälfte der Trainerstunde, zur vollen Bewegung ausgedehnt werden! Des Weiteren bekommt man einen Überblick über die Ausrüstung und deren Funktionsweise.
 
Ihr bietet natürlich auch Kurse für Fortgeschrittene an. Ist es manchmal sogar schwieriger, wenn man nicht bei „Null“ anfängt?

Für den Golflehrer ist es nicht schwieriger, wenn ein fortgeschrittener Golfer vor ihm steht, ganz im Gegenteil! Man kann in der Regel schon innerhalb einer 30-minütigen Einheit sichtliche Verbesserungen erziehlen.
Für den Spielenden fühlt es sich, je nach dem was er in seiner Bewegung zu korrigieren hat und wie lange er schon mit seinen Fehlern spielt, subjektiv sicherlich in Einzelfällen wie ein Neuanfang an! 

Vielen Dank für das nette Gespräch.

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

Lade...